Meine Motivation:
Der Ausdruckstanz ist als ganzheitliche Heilmethode eine natürliche Ressource, er kann Selbstheilungskräfte stärken, Krankheitsverläufe positiv beeinflussen und Lebensqualität verbessern.

Meine Vision:
Über Kreis- und Ausdruckstanz die Freude am Leben mehren, die natürlichen Ressourcen heilender Bewegung nutzen, die Botschaft von Leid und Schmerz entschlüsseln, danach handeln, hindurchtanzen, Leid mindern. Kreative Schmerztherapie.

 
 
 

 

Zu meiner Person:
Brigitte Burger, 1948, Rhythmus, Bewegung und Tanz begleiten mich seit meiner Erzieherausbildung. Der Tanz hat meine Suche nach dem Sinn des Lebens entscheidend vorangetrieben und unterstützt. Stationen meines Lebens- und Tanzweges sind das sozialpädagogische Studium, das Orff Institut Salzburg, 10 Jahre Unterrichtstätigkeit an Fachschulen für Sozialpädagogik u. a. in Rhythmik, Bewegungserziehung und Spiel, bewegungstherapeutische Arbeit in der Familienberatung, 3 Jahre Studium der Ausdruckstherapie und heilpädagogischer Tanz an der ersten Schule Deutschlands für Tanz- und Ausdruckstherapie in Monheim, Mitglied im BVTA. Entwicklung von Tanz in Gesundheitsbildern, Vortragstätigkeit bei Mediziner/Innen und Fachgruppen (5 internationale Kongresse), Fernsehaufzeichnung "Beschwingt bei Schmerzen" S3 1997, Fortbildung von Fachgruppen, Heilpädagog/Innen, Krankenpflege, Gründung des Zentrums "Tanzwabe". Mitautorin des Buches "Krebs - was nun", Merz-Verlag 2002. Kooperation mit einer Schmerzpraxis.
Tanztherapeutische Arbeit in psychosomatischen Kliniken.